Cuvée WEINAND’S schon wieder im Spitzenfeld der heimischen Rotwein-Elite. 

Es war diesmal der Jahrgang 2009, der in gedeckter Verkostung bei einer erlauchten, hochprofessionellen Weinrunde mit 30 Proben zur Bewertung stand. Niemand, außer dem Veranstalter, Weinjournalist und Weinfreak Gerhard Heczko, wusste Bescheid, welche Weine verkostet würden.

Weiterlesen...

Es war wirklich kein Honiglecken für unsere Winzerinnen und Winzer, was sie mit dem Jahrgang 2014 erleben mussten. Ohne die Weine allesamt krankjammern zu wollen, gab es sehr viel Arbeit, sehr wenig Menge und sehr unterschiedliche Qualitäten, die speziell im oberen Segment hart zu erarbeiten waren.

Weiterlesen...

Der Tatort befand sich im 7. Wiener Gemeindebezirk, die Tatzeit konnte mit 11. Oktober zwischen 19:00 und 24:00 Uhr rekonstruiert werden. Als Täter wurden gleich mehrere Personen identifiziert:

Weiterlesen...

Der Wiener Sommelierverein ist eine kleine, aber sehr, sehr feine Berufsvertretung. Ganz gewiss auch eine aktivsten des Landes. Ein Blick auf die Homepage (www.wsov.at) kann dies auf beeindruckende Weise bezeugen.

In diesem Frühjahr nahmen die kostfreudigen Mitglieder 50 Top-Rotweine vom viel gepriesenen Jahrgang 2011 degustatorisch unter die Lupe. Was dabei herauskam, war für mich überaus erfreulich.

Weiterlesen...

Wenn es jemanden gibt, dem ich im Zusammenhang mit dem Thema Wein wirklich viel zu verdanken habe, dann ist es Walter Kutscher. Er war einer der führenden Köpfe des Österreichischen Weinwunders, das ab den 80er-Jahren aus den Trümmern eines handfesten Skandals entstanden ist. Als Chef des Österreichischen Weinmarketings war er mein Gegenüber bei der Gestaltung einer anspruchsvollen Werbekampagne für unsere heimischen Weine.

Weiterlesen...